Zurück zur Übersicht
Sevelen SGKB (2)

01. September 2014

Sevelen St. Galler Kantonalbank

Neubau Bankfiliale mit zusätzlich 18 Mietwohnungen

Hell, grosszügig und offen

Klare Formen, viel Glas und eine dezente Farbgebung - die neuen Räumlichkeiten der St. Galler Kantonalbank in Sevelen präsentieren sich zurückhaltend, wirken aber dennoch repräsentativ. Durch die grossen Verglasungen ist der Empfangsbereich hell und lichtdurchflutet. Betritt man die Kundenhalle, zieht einen sofort die freistehende Bedienungstheke in Nussbaumholz, sowie eine Rückwand im warmen, freundlichen Le-Corbusier-Rot an. Im Kontrast dazu steht der dunkle Steinboden in Anthrazit, der für die Solidität und Beständigkeit der Bank steht.

Sicherheit und Diskretion

Ins Auge sticht von aussen die Fassade. Beständige Materialien und grosszügige Linien setzen einen modernen und urbanen Akzent, während sich die dörflich geprägte Umgebung und das nahe Bergpanorama in der glattgeschliffenen Oberfläche widerspiegeln. Die grosse Glasfront dominiert das Erdgeschoss und ist ein sichtbares Zeichen für die Offenheit und das Vertrauen, welche die St. Galler Kantonalbank auszeichnen. Durch eine leichte, lichtdurchlässige Glaswand von der Kundenhalle getrennt, befinden sich die angrenzenden Besprechungsräume der neuen Niederlassung. Diese garantieren trotz etwas Transparenz das elementare Bedürfnis nach Sicherheit und Diskretion mittels dezenter Foliengestaltung.